3 Gründe warum manche Menschen vermögend sind und andere nicht - MAUEL-IT

3 Gründe warum manche Menschen vermögend sind und andere nicht

Vermögend

Warum sind manche Menschen so vermögend und warum viele nicht?

Warum fliegt diesen vermögenden Menschen das Geld geradezu in den Rachen? Haben die einfach nur Glück? Und warum sind selten die Menschen vermögend, die viel und ständig arbeiten gehen?

Betrachten wir mal folgende These:

Vermögende Menschen wissen, wie Geld und unser Geldsystem funktioniert. Stelle dir vor, dass vorhandene Geld der Welt würde gleichmäßig auf alle Menschen verteilt. Was würde deiner Meinung nach passieren? Wären alle dann immer gleich vermögend? Mit großer Wahrscheinlichkeit würde es kein Jahr dauern, manche Menschen hätten wieder mehr Geld und andere dementsprechend weniger. Was ist der Grund dafür?

Grund #1

Die meisten Menschen setzen ihre Priorität eher auf das Konsumieren, statt auf das Produzieren. Jeder weiß, wie man Geld für Konsum ausgibt. Viele kennen sich mit dem neuesten Smartphone, mit dem neuesten Smart TV und jedem anderen Konsumgut aus. Aber nicht, wie Geld entsteht, wie man Geld verdient und vor allem nicht, wie man Geld intelligent investiert. Es kommen €100,- rein und €110,- gehen raus.

Vermögende Menschen hinterfragen jede Ausgabe: „Brauche ich das jetzt wirklich? Konsumiere ich gerade, oder benötige ich das jetzt dringend?“ Vor jeder Anschaffung sollte man sich diese Fragen stellen.
Früher bin ich jeden Morgen vor der Arbeit zur Tankstelle gefahren und habe mir einen „Coffee to go“ gekauft. Ich habe mir nie Gedanken über die €1,60,- jeden Morgen gemacht. Auf 20 Arbeitstage gerechnet sind das unglaubliche €32,- jeden Monat. Wenn man jetzt noch ein Käsebrötchen für €2,50,- dazu kauft, kommen nochmal €50,- oben drauf. Das sind unglaubliche €82,- jeden Monat.

Als ich mir dessen bewusst wurde, suchte ich nach einer Lösung und kam schnell auf die Idee, mir einen wiederverwendbaren und verschließbaren Kaffeebecher zu kaufen. Immer, wenn ich jetzt mein Haus verlasse, fülle ich mir dort meinen eigenen Kaffee ein. Anstelle des doch recht teuren ungesunden Käsebrötchens vom Bäcker, schnappe ich mir jetzt einen großen Apfel und eine handvoll Nüsse mit auf den Weg. Das ersparte Geld investiere ich jeden Monat in lukrative Anlageformen und erwirtschafte teilweise 2 stellige Renditen.

Das ist einer der Unterschiede zwischen vermögenden und nicht vermögenden Menschen.

Regel #1

Hinterfrage jede Ausgabe: „Konsumiere ich gerade oder benötige ich das wirklich?“

Grund #2

Vermögende Menschen sind sich bewusst, dass es besser ist Schulden zu besitzen, als welche zu haben. Konsumkredite sind der Grund Nummer 2 warum viele, trotz Einahmen, nicht vermögend werden. In Zeiten der Niedrigzinsphase (wie z.B. in den Jahren 2015 und 2016) lassen sich viele auf augenscheinlich „günstige“ Finanzierungen ein. Das ist auch genau das Ziel der Europäischen Zentralbank. Die EZB möchte, unter anderem durch die Niedrigzinspolitik, den Konsum der Menschen steigern, um so der Wirtschaft Aufschwung zu verleihen.
Konsumkredite aber bedeuten für dich meist hohe Zinszahlungen, teilweise sogar in 2 stelliger Höhe. Zinsen sind eine tolle Sache, allerdings nur, wenn man welche einnimmt, anstatt welche zu zahlen.

Wie du Zinsen und durch Wiederanlage noch mehr Zinsen bekommst, erfährst du in meinem gratis Investorenmemo. Schnapp es dir jetzt!

Ja, ich will das gratis Investorenmemo

Regel #2

Vermeide Konsumkredite! Denn diese kosten dich Zinsen. Es ist besser Schulden zu besitzen, als welche zu haben!

Grund #3

Viele Menschen wissen zwar, dass man Vermögen aufbauen muss, tun es aber nicht. Und die, die es tun, sparen in falsche Anlageformen, die intransparent und viel zu teuer sind und oftmals auch nicht einmal die Inflationsrate, die laut der EZB bei ca. 2% liegen soll, ausgleichen. Man spart sich quasi ins Negative.

Vermögende Menschen kümmern sich selbst um ihr Geld, bevor es andere tun. Soll heißen, lerne und bilde dich in Sachen Geld weiter. Ein guter Start ist mein gratis Investorenmemo. Lade es dir jetzt herunter und staune, wie einfach es ist lukrative Anlageformen zu finden.

Ja, ich will das gratis Investorenmemo

Regel #3

Bilde dich in Sachen Finanzen weiter, es ist um einiges interessanter, wie oft vermutet. Lukrativer sowieso. Kümmere dich um dein Geld, bevor es andere tun!

Gratis Investorenmemo

Besorge dir meinen gratis Investorenmemo und erfahre, wie Profiinvestoren ihr Kapital investieren und wie du das auch kannst.

Heiko Mauel

Mein Name ist Heiko Mauel. Ich bin IT-Berater, Autor und Investor. Mich fasziniert die Psychologie und die daraus resultierende Analyse der Finanzmärkte. Ich möchte dir meine jahrelangen Erfahrungen, als Hilfe zur Selbsthilfe, zur Verfügung stellen, damit du deinem Ziel der finanziellen Unabhängigkeit ein großes Stück näher kommst.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: