Worum geht es hier?

quote-left

Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.
Otto von Bismarck

Die finanzielle Freiheit & Finanzielle Unabhängigkeit

Freie Zeit - Der größte Luxus 

Der Begriff finanzielle Freiheit ist nicht wirklich pauschal zu beschreiben. Nicht jeder versteht darunter ein und dasselbe. Manche sehen im materiellen Luxus ihre Freiheit. Andere verstehen darunter freie Zeit, also zu jeder Zeit das tun zu können, was man gerade möchte.
Für mich ist freie Zeit der größte Luxus, den ein Mensch erreichen kann. Frei nach dem Motto: "Ich fahre lieber mit dem Fahrrad zum Strand, als mit dem Mercedes zur Arbeit."
Ich kenne so viele Menschen, die Sonntagsnachmittags mit Schrecken an den Montag denken. Und Montags, auf der Arbeit, das nächste Wochenende herbeisehnen. Alleine durch diese Gedanken ruiniert man sich seine knappe freie Zeit zusätzlich.
Finanziell von einem anderen abhängig zu sein, bezahlen wir mit stark eingeschränkter Freiheit. Das reicht soweit, dass unzufriedene Mitarbeiter nur selten ihrem Chef die passenden Worte sagen. Und ich spreche nicht von stupiden Vorwürfen, sondern von dem Ansprechen wirklicher Probleme im Unternehmen. Die Angst seinen Arbeitsplatz zu verlieren oder zusätzliche Probleme in der Firma zu bekommen sorgt dafür, dass kaum einer seine Kritik oder Meinung ausspricht.

Auf Dauer kann ein solches Angstverhalten nicht nur den Mitarbeitern, sondern auch dem Unternehmen extrem schaden.
Wer finanziell unabhängig ist, versetzt sich in die Lage, Probleme offen und ehrlich anzusprechen! Das ist ein Teil der Freiheit!

Die rosarote Brille - Das unterschätzte Risiko
Menschen sind ständig auf der Suche nach Sicherheiten. Die Schäfchen endlich ins trockene bringen. Zeitlich unbefristete Arbeitsverträge, werden immer seltener und eine Garantie ist selbst das nicht mehr. In Zukunft wird das, auch durch die Digitalisierung, für viele Berufe noch extremer werden.
Jederzeit können deine Einnahmen wegbrechen. Wer dann kein finanzielles Polster zur Verfügung hat, erreicht schnelle seine Grenzen, die eigenen Verpflichtungen zu bedienen. Womit wir beim nächsten Punkt wären.
Große Verpflichtungen, allen voran die eigens privat genutzte und finanzierte Immobilie, beraubt viele Menschen ihrer Freiheit. Wer monatlich, über Jahrzehnte hinweg, hohe Tilgungszahlungen zahlen muss, gibt einen Großteil seiner Freiheit an die Bank ab. Die Bank bestimmt so die Spielregeln.

quote-left

Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige,
dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft.
Otto von Bismarck

Wen möchte ich ansprechen und unterstützen?

Ich möchte Menschen erreichen und unterstützen, die mehr aus ihrem Geld machen möchten, aber nicht wissen wie. Menschen die täglich viele Stunden hart für ihr Geld arbeiten gehen. Menschen die ihre knappe Freizeit, nicht mit Aktien- und Chartanalysen verschwenden möchten. Menschen die eigenständig ihr Geld lukrativ investieren möchten, ohne Finanz- oder Versicherungsberater.

Mein Ziel ist es dir Schritt für Schritt, sauber gefiltert die Informationen bereitzustellen, die du für ein rationales und lukratives Investment benötigst. Ohne lästiges Finanzgequatsche. Ich gebe keine Produkt- oder Finanzberatung sondern Hilfe zur Selbsthilfe.

Erkennst du dich hier wieder?

  • Du bist Finanzlaie und möchtest dich besser mit Geld und Investments auskennen?
  • Du möchtest mit wenig Aufwand dein passendes Investment starten? 
  • Du möchtest hohe Kosten und Gebühren bei deinem Investment vermeiden? 
  • Du hast wenig Zeit und möchtest kein Finanzstudium absolvieren?
  • Für dich ist das Thema Finanzen staubtrocken und langweilig?
  • Die Börse ist für dich das reinste Spielcasino?
  • Du möchtest nur das Wissen was für dich relevant ist?
  • Du willst kein großes Risiko eingehen und hast Angst dein Geld zu verlieren?
  • Du möchtest verstehen was mit deinem Geld geschieht?

Wie KANNst du die finanzielle Unabhängigkeit erreichen?

Geld verdienen

1. Geld verdienen

Geld verdienen steht immer am Anfang. Es gibt mehrere Möglichkeiten Geld zu verdienen, entweder als Arbeitnehmer, Unternehmer oder durch passives Einkommen. Wenn man letzteres erreicht hat, ist man am finanziellen Ziel. 

Risikominimierung

2. Ausgabenkontrolle

Wer seine Ausgaben direkt den Einnahmen anpasst, oder gar mehr ausgibt kann kein Vermögen aufbauen. Die höhe des Einkommen spielt dabei keine Rolle.

Weiterbildung

3. Wissen/Bildung

In die eigene Bildung und Wissen investieren, ist die beste Investition überhaupt. Nur so erkennt man neue Chancen und Wege. Teure Fehlentscheidungen können so reduziert werden.

Ziel

4. Geld investieren

Ohne rationales und langfristiges investieren kann kein Vermögen entstehen, denn woher soll es kommen?

6 Schritte zu mehr Geld

Abonniere meinen Newsletter und erhalte zusätzlich...

...DeN gratis 6 Schritte Plan zu mehr Geld

Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in meiner Datenschutzerklärung. Durch die Anmeldung willigen Sie in diese Speicherung ein. Dies stellt gemäß Art 6 Abs 1 lit a) EU-Verordnung 2016/679 (DSGVO, Datenschutz-Grundverordnung) die Rechtsgrundlage für die Speicherung dar.