Inflation & Niedrigzinsphase – Die stille Enteignung

Niedrigzinsphase

Die stille Enteignung geschieht durch die Niedrigzinsphase und durch die Inflation. Aber was genau bedeutet das?

 

Spätestens in Zeiten der Niedrigzinsphase ist mit den klassischen Anlageformen der Deutschen, wie Tagesgeld, Sparbuch, Festgeld, Kapitallebensversicherung, Bausparen, Staatsanleihen usw. kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

Die gewollte Inflation von 2% beschleunigt die Vermögensvernichtung der Menschen zusätzlich. Und dennoch stecken die Deutschen ihr Geld weiterhin in altbekannte Anlagen!

Die schleichende Enteignung findet bereits statt.

Die Europäische Zentralbank (EZB) senkte den Leitzins (aktuelle Niedrigzinsphase) in den letzten Jahren immer weiter. Zusätzlich kauft die EZB monatlich in Milliardenhöhe Staatsanleihen von hoch verschuldeten südeuropäischen Ländern auf. Diese hoch verschuldeten Länder sollen durch diese Maßnahme von der Zinslast entlastet werden, denn der Zinseszins wirkt auch in die andere Richtung. Die Schuldenlast vieler europäischer Staaten ist erdrückend.

Dies ist allerdings nicht das einzige Problem. Die gewünschte Inflation der EZB liegt nahe der 2%, umso höher die Inflation desto weniger belasten die Schuldenberge die Länder. Seit der Finanzkrise von 2008, der größten Finanzkrise nach dem 2. Weltkrieg läuft die Gelddruckmaschinerie der Notenbanken auf Hochtouren. Das geht immens zu Lasten der Menschen die ihr Geld anlegen möchten. Negative Renditen sind allgegenwärtig (Niedrigzinsphase). Zusätzlich verliert das Geld stark an Kaufkraft und sorgt so zusätzlich für eine schleichende Enteignung.

Die reale Inflation liegt allerdings wesentlich höher als 2%. Dazu eine passende Grafik von Focus Money:

Niedrigzinsphase Inflation
Quelle: Focus Money

Die Inflation macht sich bei steigenden Preisen von Konsumgütern bemerkbar.

John Maynard Keynes

Die Definition der Europäischen Zentralbank bezüglich der Inflation, ist nachfolgend aufgezeigt:

Inflation
Quelle: Inflation (EZB)

“So die Aussage der EZB, aber das ist nicht richtig. Die Preiserhöhung von Waren und Dienstleistungen, ist die Folge der Inflation und nicht der Grund! Die Inflation entsteht vorrangig durch die Ausweitung der Geldmenge durch die EZB! Das ist ein erheblicher Unterschied!”

In Europa finden die Enteignungen bereits im großen Stil statt. Schauen wir uns direkt dazu ein aktuelles Beispiel näher an…


Der gratis 6 Schritte Plan zu mehr Geld 

6 Schritte zu mehr Geld
6 Schritte zu mehr Geld
  • 6 Grundregeln und 6 Schritte wie du mehr aus deinem Geld machen kannst
  • Inklusive Bonus: 8 Gründe warum die Meisten nie vermögend werden
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: