8 Gründe warum die meisten Menschen nie vermögend werden - MAUEL-IT

8 Gründe warum die meisten Menschen nie vermögend werden

verbesser_deine_situation
 

1. Vermeide Konsumschulden

  • Konsumschulden sind einer der Gründe warum Menschen kein Vermögen aufbauen können. Das Auto auf Pump, das Haus in einem 300 Seelendorf auf Pump usw. Sobald das Auto dann mühsam über viele Jahre abgezahlt ist wird meist direkt ein neues finanziert. Menschen opfern den wahren Luxus im Leben dem schnellen Drang nach Konsum. Hohe Zinsen werden in Kauf genommen und ignoriert. Viele leben über ihre Verhältnisse und müssen teilweise mehrere Jobs annehmen um diesen Lebensstil halten zu können und das auf Kosten der eigenen Freiheit und Unabhängigkeit. Glücklich macht der Konsum nur für einen kurzen Augenblick, wie eine Droge. Das Gehirn möchte immer wieder diesen Zustand erreichen. In meinen Augen liegt der wahre Luxus in frei verfügbarer Zeit.
    Ein Sprichwort sagt: „Ich fahre lieber mit dem Fahrrad zum Strand wie mit dem BMW zur Arbeit“.

    Frei verfügbare Zeit ist der größte Luxus den man im Leben haben kann, da bin ich mir zu 100% sicher. Und ich weiß das Freiheit und Unabhängigkeit glücklich und zufrieden macht. Frei verfügbare Zeit bekommt man allerdings nicht durch unnötige Konsumschulden, ganz im Gegenteil. Man beraubt sich seiner Freiheit und Unabhängigkeit.
Merke: Es ist besser Schulden zu besitzen, als welche zu haben!

2. Stelle dir vor jeder täglichen Ausgabe folgende Frage

  • „Brauche ich das jetzt wirklich oder konsumiere ich gerade nur? Wer sich diese Frage vor jedem kauf stellt wird sich schnell bewusst ob etwas wirklich benötigt oder ob man konsumiert. Den meisten Menschen ist nicht bewusst wo große Teile ihres Geldes verschwinden. Die kleinen täglichen Ausgaben wie der „kleine“ Coffee to go, die Zeitschrift oder der Schokoriegel von der Tankstelle erfolgen so oft das wir uns daran gewöhnt haben. Unser Gehirn ist auf ständige Belohnung getrimmt welches bei einigen Menschen ein wahres Kaufrauschverhalten auslösen kann. Den meisten Menschen ist ebenso nicht bewusst wie viel Geld wirklich durch den täglichen Konsum verloren geht. Der Kaffee vom Bäcker jeden Morgen zur Arbeit kostet im Durchschnitt €1,50 und das jeden Tag. Bei 20 Arbeitstagen fallen hier alleine €30,- jeden Monat an. Meist kommt noch ein Schoko-Croissant und eine Tageszeitung hinzu. Klüger wäre es man kauft sich einen wiederverwendbaren und verschließbaren Kaffeebecher und füllt vor dem Weg zur Arbeit diesen mit Kaffee auf. Die ersparten Euros könnte man jeden Monat in lukrative Geldanlagen stecken, z.B. in einen Gold ETC, oder ganz smart in über 1600 weltweite Unternehmen investieren und gut verzinst für sich arbeiten lassen. So hast du dich nicht in deinem Lifestyle eingeschränkt und baust kontinuierlich eine Menge Kapital auf, du lässt dein Geld für dich arbeiten!

3. Investiere in dein Human Capital. Bilde dich weiter

  • John F. Kennedy sagte einmal: „Es gibt nur eines, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung!“. Die beste Investition die du tätigen kannst ist in die eigene Bildung. Viele kennen sich mit dem neuesten Gerät von Apple aus aber wie Geld wirklich funktioniert und wie es entsteht weiß kaum einer. Wer in deinem Freundeskreis kennt den Unterschied zwischen Bar- und Giralgeld? Wer weiß wie Geld entsteht? Wer kennt sich mit Aktiva und Passiva einer Bank, zumindest im Groben aus? Es ist also kein Wunder das viele Menschen keine Ahnung davon haben wie man Geld vermehrt. Investiere in dein Human Capital. Fange jetzt an bilde dich in Sachen Geld weiter, es wird die beste Investition deines Lebens sein.
     Tipp: Besorge dir mein gratis Investorenmemo.

4. Fange an, in die richtigen Anlageformen zu investieren

  • Ohne Sparen keine finanzielle Freiheit! Die entscheidende Frage ist demnach nicht ob man sparen muss sondern vielmehr wie. Wer sich um sein Geld selbst kümmert und so investiert wie institutionelle Investoren z.B. passiv in Indexfonds, ist auf dem besten Weg finanziell unabhängig und vermögend zu werden.

5. Vermeide teuere und komplizierte Sparanlagen

  • Bausparverträge, Lebensversicherungen, Festgeldkonten, Sparbücher und viele weitere klassische Sparformen machen dich nicht vermögend. Investiere intelligent!

 6. Investiere dein Kapital passiv

  • 90% der aktiv gemanageden Investmentfonds outperformen den Markt nicht. Die hohe Kostenstruktur drückt weiterhin auf die Rendite. Investiere passiv und schlage 90% der Fondsmanager. Die sehr geringen Kosten unterstützen deine Rendite. Investiere daher passiv in Exchange Traded Funds.
    Tipp: Besorge dir mein gratis Investorenmemo.

7. Diversifiziere (Streuen/Aufteilen) dein Kapital

  • Setze dein Kapital nie auf ein Pferd. Diversifiziere mit einem Exchange Traded Funds Portfolio in breit gestreute Anlageklassen. Auch die Korrelation (Wechselbeziehung) muss beachtet werden.
    Tipp: Besorge dir mein gratis Investorenmemo.

8. Investieren statt spekulieren

  • Die meisten Menschen sind sich bewusst das nur durch Geld sparen beachtliche Vermögen aufgebaut werden können. Die wenigsten Menschen starten das Sparen allerdings ohne jeglichen Plan oder System. Das benötigte Basiswissen wie man Geld intelligent investieren kann fehlt ebenso. 2 große Fehler!
  • Der „Run“ auf die T-Aktie Ende der 90’iger Jahre zeigte dieses Verhalten ganz deutlich. Durch die positive Stimmungsmache in den Medien für die T-Aktie brach ein riesiger Hype auf diese Aktie aus. Ein Großteil der „Investoren“ die sich T-Aktien gekauft hatten waren sich nicht annähernd darüber bewusst welches Risiko eingegangen wird. Ein ganz klassischer Fall von Spekulation. Gegen eine Spekulation ist im Grunde nichts auszusetzen, sofern sich der Spekulant dessen bewusst ist und spekulieren möchte!
    Stoppe die Spekulation und starte die Investition!

    Tipp: Besorge dir mein gratis Investorenmemo.